Schwarzer Tee mit Minze auf ägyptische Art

Die Menschen des Mittleren Ostens sind bekannt dafür, starke Kaffeetrinker zu sein. In Ägypten jedoch wird am liebsten Schwarzer Tee, im Gegensatz zu Marokko wo grüner Tee vorgezogen wird, getrunken. Die meisten Ägypter fügen dem Tee gerne Minze hinzu. Die Minze gibt dem Tee einen erfrischenden Geschmack und der Trick liegt in der Art, wie dieser Tee gebraut wird. Hier ist eine einfache Art, ägyptischen Minztee zuzubereiten, zur eigenen Freude und zu der der Gäste.

 

Zubreitung Ägyptischer Minztee

  1. Füllen Sie eine Teekanne mit Wasser und bringen Sie das Wasser zum Kochen. Stellen Sie dann die Wärmezufuhr ab.
  2. Geben Sie den Schwarztee und die Minzeblätter in ein Teesieb und schütten Sie das kochende Wasser dazu. Lassen Sie den Tee 2 - 3 Minuten stehen, bis der Tee fertig ist.
  3. Der fertige Tee wird entweder in normalen Teetassen oder in kleinen Glastassen serviert - in Ägypten sind diese Tassen, in denen der Tee traditionell serviert wird, kaum größer als Schnapsgläser, vergleichbar mit denen in der Türkei. Heute wird der Tee jedoch meist in europäischen Gläsern serviert.

Tipps zum servieren des ägyptischem Minztees

Verteilen Sie den Zucker um die Tasse, sodass der Gast selbst entscheiden kann, wieviel Zucker er seinem Tee hinzufügt. In Ägypten wird der Tee sehr süß genossen und der Zucker schon vor den ziehen zugefügt.

Sie können kleine arabische Backwaren, Datteln, Feigen, Nüsse oder andere Leckereien der Saison zu dem Tee anbieten.

Servieren Sie den Gästen nach dem Tee kleine Gläser Wasser zum Trinken.